News - Archiv

12.05.2022: Schweineproduktion in Deutschland nimmt weiter ab

Die Schweinehaltung in Deutschland befindet sich weiterhin in einer tiefen Krise. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nahm die Zahl der Schweineschlachtungen im 1. Quartal 2022 erneut um ca. 1,34 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab und erreichte damit einen nie da gewesenen Tiefpunkt. Auch das durchschnittliche Schlachtgewicht der Tiere sank um 11,6 Prozent, was unter anderem auf die derzeit hohen Futterkosten zurückzuführen ist. Auch in China hat sich ein Rückgang bei der Schweineproduktion gezeigt. Im Vergleich zum Dezember vergangenen Jahres sank die Zahl der
Schweine auf 422,53 Millionen Tiere, was einem Minus von 5,9 % entspricht. Der Rückgang ist auch auf die drastisch reduzierten Importe zurückzuführen. Wie der Direktor des Büros für Tierhaltung und Veterinärwesen im Landwirtschaftsministerium, Yang Zhenhai, erklärte, sei das Land damit der langfristigen Zielmarke von 41 Millionen Sauen nähergekommen. Auf diesem Weg soll der chinesische Schweinemarkt entlastet und die eigenen Erzeugerpreise gestützt werden. Besonders betroffen von den Importeinbrüchen sind die USA, die einen Rückgang von knapp 78 Prozent hinnehmen mussten, gefolgt von Spanien (67,2 %) und Dänemark (53,5 %).

GOT-Anpassung

Was halten Sie von der Entscheidung, dass die GOT zum Oktober 2022 angepasst wird?

Endlich! Ein längst überfälliger Schritt.
Ich hätte mir eine deutlichere Steigerung gewünscht. Durch die Inflation bleibt trotzdem nicht mehr hängen.
Die geltende GOT wird ja schon häufig nicht korrekt angewendet. Durch die Novelle dürften die Verstöße deutlich zunehmen.
Ich hätte lieber die geltende behalten und auf den Shitstorm der Tierhalter verzichtet.
Ich freue mich, habe aber Sorge vor der Reaktion der Tierhalter.
Ich halte dir Anpassung für nicht gerechtfertigt. Viele Tierhalter können sich das nicht leisten und das Leid der Tiere nimmt dadurch zu.
Ich freue mich und sehe der Reaktion der Tierhalter gelassen entgegen. Es kommt auf die Argumentation an.