News - Archiv

11.05.2022: SoundTalks erkennt Husten bei Schweinen 5 Tage früher

Die Digitalisierung schreitet auch in der Veterinärmedizin und der Landwirtschaft immer weiter voran. Dank Künstlicher Intelligenz (KI) erkennt die Frühwarnapp SoundTalks® jetzt Atemwegserkrankungen bei Schweinen in einem frühen Stadium. Durch dieses innovative Monitoring-System von Boehringer Ingelheim kann sich der Landwirt die Zeit für eine intensive Tierbeobachtung sparen. Die App überwacht permanent die respiratorische Gesundheit der Tiere und analysiert zudem die Stalltemperatur als auch die Luftfeuchtigkeit. Das Frühwarnsystem erkennt Atemwegserkrankungen mit Husten bis zu 5 Tage früher als eine routinemäßige Tierkontrolle. Es ermöglicht so einen früheren Behandlungsbeginn, bevor die Tiere ernsthaft erkranken,
in der Leistung abfallen und es zu finanziellen Einbußen kommt. Das 24/7-Überwachungssystem besteht aus Monitoren mit Mikrofonen sowie Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsfühlern. Es zeichnet alle Daten rund um die Uhr auf und bewertet sie. Umgebungsgeräusche werden herausgefiltert, hustende Schweine hingegen führen zu einem Alarm. Warnungen des Systems werden einerseits direkt im Stall am Monitor über den betroffenen Schweinen durch eine LED-Leuchte angezeigt, andererseits im dazugehörigen SoundTalks-Webportal oder auf dem Smartphone via App. Das Ampelprinzip ist für jeden Mitarbeiter einfach nachzuvollziehen, erklärte die Tierärztin Dr. Annette Brune von Boehringer Ingelheim heute in der virtuellen Präsentation der neunen App.

GOT-Anpassung

Was halten Sie von der Entscheidung, dass die GOT zum Oktober 2022 angepasst wird?

Endlich! Ein längst überfälliger Schritt.
Ich hätte mir eine deutlichere Steigerung gewünscht. Durch die Inflation bleibt trotzdem nicht mehr hängen.
Die geltende GOT wird ja schon häufig nicht korrekt angewendet. Durch die Novelle dürften die Verstöße deutlich zunehmen.
Ich hätte lieber die geltende behalten und auf den Shitstorm der Tierhalter verzichtet.
Ich freue mich, habe aber Sorge vor der Reaktion der Tierhalter.
Ich halte dir Anpassung für nicht gerechtfertigt. Viele Tierhalter können sich das nicht leisten und das Leid der Tiere nimmt dadurch zu.
Ich freue mich und sehe der Reaktion der Tierhalter gelassen entgegen. Es kommt auf die Argumentation an.