News - Archiv

29.11.2021: Weitere ASP-Fälle in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern wurde die Afrikanische Schweinepest (ASP) bei drei weiteren Wildschweinen nachgewiesen. Erst in der vergangenen Woche war im Rahmen einer Drückjagd in den Ruhner Bergen bei einem tot aufgefundenen Frischling die hochansteckende Tierseuche festgestellt worden. Die nun gefundenen Wildschweine
waren ebenso bei der Treibjagd erlegt worden. Um eine Ausbreitung der ASP zu unterbinden, wurde am 26.11.2021 mit dem Bau eines 30 Kilometer langen Schutzzaunes um ein Kerngebiet rund um die Fundstelle des Frischlings begonnen. Innerhalb der Einzäunung sollen in Kürze alle Wildschweine geschossen und unschädlich beseitigt werden.

IBR in Tirol 01.12.2021

Beteiligung an Corona-Impfung

Sind Sie bereit, sich an der Corona-Impfkampagne zu beteiligen und zu impfen?

Ja, im Impfzentrum.
Ja, im mobilen Impfteam.
Ja, in der „eigenen“ Praxis
Ja, aber nur als „Assistent“
Ja, aber nur gegen eine angemessene Vergütung
Nein