News - Archiv

20.10.2021: Sachkundenachweis für ImkerInnen gefordert

Die Forderung der niedersächsischen CDU und SPD nach einem bundesweit verpflichtenden Imkerschein sorgt für Diskussionen im Niedersächsischen Landtag. Die beiden Parteien haben einen gemeinsamen Antrag auf einen verpflichtenden Sachkundenachweis für ImkerInnen gestellt, der in der vergangenen Woche vom Landtag verabschiedet worden ist. Die FDP sieht in der Verpflichtung zur Sachkunde eine Diffamierung der Imkerverbände, die stetig für ein umfassendes Angebot an Mitgliederfortbildungen und damit eine ausreichende Sachkunde sorgen, wie Hermann Gruppe, agrarpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion betonte. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast
wies darauf hin, dass die Sachkunde lediglich durch den Besuch eines bienenkundlichen Grundkurses erlangt werden solle. Jeder, der Honig verkaufen wolle, müsse ohnehin einen Grundkurs absolvieren, so die Ministerin. TierärztInnen haben bereits jetzt die Möglichkeit, sich zum Thema Bienen im gleichnamigen Grundkurs auf Myvetlearn.de online fortzubilden. Neben Bienenkrankheiten und Bienenprodukten erhalten die KursteilnehmerInnen zahlreiche Informationen über die zu beachtenden Rechtsvorschriften. Der Kurs ist geeignet zur Weiterbildung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Bienen / den Fachtierarzt für Bienen und selbstverständlich als Fortbildung von der ATF anerkannt.

IBR in Tirol 01.12.2021

Corona-Regeln in der Praxis

Wie haben Sie den Publikumsverkehr in Ihrer Praxis/Klinik wegen Corona eingeschränkt?

Bei uns gilt 3G für Tierhalter
Bei uns gilt 2G für Tierhalter
Bei uns gilt 2G+ für Tierhalter
Wir bieten nur noch Terminsprechstunde ohne Wartezimmer an.
Die Tiere werden an der Tür entgegengenommen und ohne Tierhalter untersucht.
Wir führen Gespräche mit Tierhaltern nur noch telefonisch oder per Videosprechstunde.