News - Archiv

21.09.2021: Baden-Württemberg zeichnet besonderes Engagement im Tierschutz aus

In der vergangenen Woche ist der Tierschutzpreis Baden- Württemberg 2021 verliehen worden. Neben der Letzgus-Schwarz- Gruppe des Tierschutzvereins Rottweil, dem Eselheim Merlin, dem Stuttgarter Projekt Silberpfoten und der Kälbermast Franz-Josef Benz sind auch die Heumilchbauern für ihr Projekt Kuh plus Kalb sowie der Neuland-Betrieb Österle für seine nachhaltige und tiergerechte Schweineaufzucht ausgezeichnet worden. „Mit dem
Tierschutzpreis Baden-Württemberg zeichnen wir Bürgerinnen und Bürger aus, die sich couragiert zum Wohl der Tiere eingesetzt haben. Mit der Auszeichnung wollen wir dieses besondere Engagement einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und entsprechend honorieren“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, bei der Verleihung. Die sechs PreisträgerInnen dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro freuen.

Diskussion über die Antibiotikaeinstufung

Wie denken Sie über die von einigen EU-Parlamentsabgeordneten angestoßene Diskussion über die Neueinstufung antimikrobieller Wirkstoffe?

Mehr Informationen zu dieser Problematik finden Sie HIER >>>

Halte ich wegen eines drohenden Therapienotstandes für sehr problematisch und für Tierschutz relevant.
Wahnsinn, dass die Empfehlungen der gestandenen wissenschaftlichen Einrichtungen von Laien angezweifelt werden.
Ich befürworte die neu vorgeschlagene Liste als reine Humanantibiotika, nus so kann Missbrauch in der Tierhaltung vermeiden werden.
Es ist der einzige Weg, den zunehmenden Resistenzen entgegenzuwirken.
Mir ist das egal