27.05.2022: Die moderne Art der Tierbestattung

Animal Tree GmbH & Co. KG
Dürener Straße 475
52249 Eschweiler

hello@animaltree.de
Webseite

In der Veterinärmedizin schreitet die Digitalisierung voran. Mehr und mehr digitale Tools werden in den Praxisalltag integriert, die die Arbeit der Patientenbetreuung vereinfachen.

Die Veränderungen haben inzwischen auch die Tierbestattung erreicht. Animal Tree hat in den vergangenen zwei Jahren die Tierbestattung sowohl modernisiert als auch digitalisiert. 

Dabei fungiert das junge Unternehmen als Bindeglied zwischen Tierarzt, Krematorium und Tierhalter. Animal Tree ist es gelungen, die Online-Tierbestattung zu etablieren. Die dazu von dem Unternehmen entwickelten digitalen Lösungen entlasten einerseits die behandelnden TierärztInnen, andererseits die TierbesitzerInnen der vestorbenen Haustiere. Animal Tree unterstützt sie dabei, ihren vierbeinigen Lieblingen einen schönen Platz des Erinnerns zu schaffen. 

Auf der Deutsche Vet in Köln (10. & 11. Juni 2022) haben die KongressteilnehmerInnen erstmals die Möglichkeit, das Team von Animal Tree in persönlichen Gesprächen kennen zu lernen. Zudem wird Inhaber und Unternehmensgründer Achim Rehahn am 2. Kongresstag (11.6. um 10.10 Uhr im Businesstheater) in einem Vortrag am Beispiel von Animal Tree näher auf die moderne Art der Tierbestattung eingehen. Der Vortrag findet in Kooperation mit Cremare statt. Sie sind herzlich eingeladen, uns an unserem Stand 305 zu besuchen. Wir freuen uns auf interessante Begegnungen und Gespräche. Vereinbaren Sie hier jetzt einen Termin auf der Deutsche Vet, um Animal Tree persönlich kennen zu lernen.

Haftungsausschluss:
Für den Inhalt der Industrie-News und die Richtigkeit ist nicht Vetion.de, sondern der Herausgeber der Meldung verantwortlich.

 

zurück

GOT-Anpassung

Was halten Sie von der Entscheidung, dass die GOT zum Oktober 2022 angepasst wird?

Endlich! Ein längst überfälliger Schritt.
Ich hätte mir eine deutlichere Steigerung gewünscht. Durch die Inflation bleibt trotzdem nicht mehr hängen.
Die geltende GOT wird ja schon häufig nicht korrekt angewendet. Durch die Novelle dürften die Verstöße deutlich zunehmen.
Ich hätte lieber die geltende behalten und auf den Shitstorm der Tierhalter verzichtet.
Ich freue mich, habe aber Sorge vor der Reaktion der Tierhalter.
Ich halte dir Anpassung für nicht gerechtfertigt. Viele Tierhalter können sich das nicht leisten und das Leid der Tiere nimmt dadurch zu.
Ich freue mich und sehe der Reaktion der Tierhalter gelassen entgegen. Es kommt auf die Argumentation an.