Nachrichten

Effekte von tiergestützten Therapien

26.09.2022

Bei tiergestützten Therapien definiert der/die TherapeutIn oder PädagogIn konkrete spezifische Therapieziele, im Unterschied zu tiergestützten Aktivitäten ohne Zielsetzung wie etwa Alpakawanderungen. Von tiergestützter Intervention (TGI) spricht man bereits, wenn der positive Einfluss von Tieren auf den Menschen bewusst eingesetzt wird. Grundsätzlich können Kinder vom Kontakt zu Tieren profitieren, in bestimmten Fällen können Tiere auch für Therapiezwecke eingesetzt werden, allerdings können sie nie eine andere Therapieform ersetzen. Weit verbreitet sind bereits Hundetherapien bei posttraumatischen Belastungsstörungen, Autismus oder bei Angststörungen. Der Kontakt mit dem Hund führt kurzfristig zu positiven Veränderungen des Verhaltens, wirkt stressreduzierend und verstärkt die positiven Emotionen des Kindes. Aber auch Pferde werden vermehrt eingesetzt, z.B. bei neurologischen und muskulären Erkrankungen. Die vom Pferd verursachten Bewegungsimpulse verbessern das Gleichgewicht, Spastiken und Reflexe, weiß Psychologin Mandy Weber von der Forschungsgruppe Mensch-Tier-Beziehung an der TU Dresden. Um die Mensch-Tier-Beziehung sowie "Tiere im sozialen Einsatz - Nutzen für Mensch und Tier?" geht es auch bei der FuturaVet am 16.2.2023.
Eltern.de
FuturaVet - Kongress

Vegane Ersatzprodukte massiv unter Druck

23.09.2022

Seit Monaten geht es für den Hafermilchproduzenten Oatly und für den Laborfleischhersteller Beyond Meat an der Börse steil bergab. So verlor Oatly seit dem vorigen Herbst 80 % seines Börsenwerts, Beyond Meat sogar 85 %. Denn im Vergleich zu den konventionellen Produkten sind die pflanzlichen Ersatzprodukte noch immer teuer und zu Zeiten, in denen die VerbraucherInnen durch hohe Energiekosten und steigende Inflation gebeutelt sind, wird der hohe Preis zum Problem. Um die Zukunft der Ernährung - Fleisch und Milch aus dem Labor als Gamechanger, geht es auch in dem Vortrag von Prof. Dr. Nick Lin-Hi im Rahmen des interdisziplinären Kongressformates FuturaVet, da der Fleischkonsum zum einen maßgeblich durch die Entwicklung der Mensch-Tier-Beziehung beeinflusst wird, der Konsum von Fleisch sich jedoch auch auf die Nutztierhaltung und somit auch auf die Arbeit der NutztierärztInnen in Deutschland auswirken wird.
Agrarheute.com
FuturaVet - Kongress
Vetion Fokusthema: Fleischlos glücklich

Proteste wegen Lumpy Skin Disease in Indien

22.09.2022

Die Ausbreitung der Lumpy Skin Disease bei Rindern in dem indischen Bundesstaat Rajasthan sorgt für Proteste der Bevölkerung. An der Lumpy Skin Disease seien bereits knapp 60.000 Rinder verendet und sorgt hier, aber auch in anderen indischen Bundesstaaten, für hohe wirtschaftliche Verluste und steigende Preise bei Milch und Milchprodukten. Hinzu kommt, dass Kühe für die hinduistische Mehrheitsbevölkerung Indiens heilig sind. Der örtliche Regierungschef Ashok Gehlot bat die Zentralregierung inzwischen um Impfstoffe und Medikamente, um die Tiere zu schützen und eine weitere Ausbreitung der Erkrankung, die auch die Preise für Milchprodukte steigen lässt, zu verhindern.
Proplanta

Weiterhin zahlreiche Mängel beim Arbeitsschutz in der Fleischindustrie

22.09.2022

In Nordrhein-Westfalen sind in der letzten Augustwoche diesen Jahres vermehrt Kontrollen in Fleischbetrieben durchgeführt worden. Dabei haben die mehr als 400 eingesetzten Kontrolleure zahlreiche Verstöße zutage gefördert. Wie das NRW-Arbeits- und das -Wirtschaftsministerium am Sonntag mitteilten, wurden in der Zeit vom 29. August bis zum 2. September 2022 insgesamt 81 Arbeitgeber in 63 Fleischbetrieben sowie 1681 Beschäftigte kontrolliert. Die Bediensteten der Zollverwaltung leiteten in 46 Fällen Verfahren ein. Zudem werden 61 Sachverhalte weiter geprüft. Hauptanliegen war dabei die Überprüfung der Einhaltung des Arbeitsschutzes. Hier wurden auch bei zwei Dritteln der überprüften Betriebe Mängel festgestellt. In 30 Fällen besteht zudem der Verdacht, dass der geltende Mindestlohn nicht gezahlt wurde. Dennoch lautet das Fazit des zuständigen Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU): "Die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten in vielen Betrieben der Fleischindustrie verbessern sich allmählich."
Arbeitsministerium NRW
Inflation verursacht bei Vetmeduni Wien Defizit von mind. 20 Millionen Euro 21.09.2022
Weidetiere können Waldbrände mindern 20.09.2022
Bison entfernt CO2 aus der Luft 20.09.2022
Otte-Kinast drängt auf differenziertes Umgehen mit ASP 20.09.2022
Bonus für nachhaltige Schweineproduktion 19.09.2022
Bekanntheitsgrad der Haltungskennzeichnung gewachsen 19.09.2022
Niederlande steigert Milchproduktion 19.09.2022
Gaskrise: Schlachtindustrie warnt vor Tierschutzproblemen 16.09.2022
Ältere Kälber weniger anfällig für Durchfallerkrankungen 16.09.2022
Verheerende Niedrigwasserstände in vielen Regionen 16.09.2022
Hilfsprogramm für die Landwirtschaft gestartet 14.09.2022
Bisher 38 WNV-Infektionen bestätigt 14.09.2022
29. Deutscher Tierärztetag startet in Berlin 13.09.2022
Empfehlungen für mehr Tierschutz bei Tiertransporten 13.09.2022
Energiekrise führt zu unsicherer Versorgungslage 13.09.2022
Sachsen fordert Neubewertung der ASP-Maßnahmen 12.09.2022
Niedersachsen kündigt Sommerweideprämie für 2023 an 09.09.2022
Borchert-Kommission lässt Arbeit ruhen 09.09.2022
Umbau der Landwirtschaft ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe 08.09.2022
Mit mehr pflanzlicher Nahrung Treibhausgase einsparen 07.09.2022
Deutschlands Schweinehalter immer tiefer in der Krise 06.09.2022
9. Nordrhein-Westfälischer Tierärztetag in Dortmund 06.09.2022
Niedersachsens Bauern formulieren Kernanliegen an die Politik 06.09.2022
Mecklenburg-Vorpommern aktiviert Pürzelprämie 05.09.2022
Baden-Württemberg erhöht Zuschüsse zur BTV-Impfung 02.09.2022
Hitzestress bei Milchkühen beeinträchtigt Darmgesundheit 02.09.2022
Schweiz passt Tierseuchenverordnung an 01.09.2022
Geplante Tierhaltungskennzeichnung weist viele Schwachstellen auf 31.08.2022
Grüne beschließen Konzept zur Umstellung der Nutztierhaltung 31.08.2022
EU-Kommission lehnt Verkürzung der Sperrzonen-Frist ab 30.08.2022
Anbau von Lupinen kann Eiweißimporte verringern 30.08.2022
Zusammenarbeit der Vetmeduni Wien und dem Bundesheer wird intensiviert 29.08.2022
NABU fordert sofortigen Rückbau des ASP-Schutzzauns 29.08.2022
Neue ASP-Fälle an der polnischen Grenze 26.08.2022
Özdemir stellt Erntebericht 2022 vor 26.08.2022
Podcast zu Mensch-Wildtier-Konflikten 26.08.2022
Ratten-Lungenwurm kann auch Menschen infizieren 26.08.2022
Erneuter Schlachthof-Skandal 24.08.2022
USA und Mexiko schließen sich im Kampf gegen ASP zusammen 23.08.2022
Zahl der Schweine sinkt auf neuen Tiefststand 22.08.2022
Verbot von Tiertransporten bei Extremhitze gefordert 19.08.2022
Psychische Belastung bei TierärztInnen dramatisch hoch 18.08.2022
Schweden führt Herkunftskennzeichnung für Fleisch ein 18.08.2022
Etwa 1/3 der Unternehmen ohne Internetpräsenz 17.08.2022
FDP stimmt zweckgebundener Tierwohlabgabe zu 16.08.2022
Tierwohl-Betriebe erhalten Vertragskündigungen 16.08.2022