Nachrichten

19.11.2019: Verzicht der betäubungslosen Ferkelkastration im Fokus

An der Universität Hohenheim diskutieren am Donnerstag Experten und Betroffene den Verzicht der betäubungslosen Ferkelkastration. Es wird auf den aktuellen Stand sowie auf zukünftige Perspektiven eingegangen. Zur Podiumsdiskussion sind Vertreter aus Wissenschaft, Tierschutz, Landwirtschaft und Fleischwirtschaft geladen. Zu der Veranstaltung sind Interessierte eingeladen, sich zu informieren und mitzudiskutieren. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

19.11.19: Zweiter ASP-Fall im Westen Polens >>>>

18.11.19: Schlachtungen von Schweinen und Rindern weiter rückläufig >>>>

Buiatrix

15.05.2019: Wo wollen wir hin?

„Die jungen Assistenten wollen nur noch Dienst nach Vorschrift machen und keine Verantwortung übernehmen.“ „Tiermedizin ist nun mal kein Beruf wie jeder andere. Man muss mit Leidenschaft dabei sein, und die fehlt dem Nachwuchs.“
„Wenn die Praxis ... >>>>

Reg dich nicht immer so auf! >>>>

Löcher >>>>

Vorstellungen

Unsere Partner stellen sich vor.

Mehr finden Sie hier >>>>

Fachinformationen - Für Sie gelesen

27.08.2019: Denavarinhydrochlorid (Sensiblex) kann die Kalbung erleichtern

Ein optimales Kalbemanagement ist wichtig, um Schwergeburten und die damit verbundenen Folgeerkrankungen bei Kuh und Kalb zu verhindern. Denavarinhydrochlorid (Sensiblex, Veyx-Pharma) soll die Kalbung insbesondere bei Kalbinnen durch Verbesserung ... >>>>

Heat stress during dry period is equally important as in lactating period >>>>

Leistungs- und Gesundheitsdaten einheimischer und kommerzieller Rinderrassen in Biobetrieben in Österreich, Schweiz, Polen und Schweden >>>>

Gesellschaft macht das Entwöhnen leichter >>>>

Produkt-News

11.11.2019:

Career Corner, die 1. Jobmesse für TiermedizinerInnen

>>>>

15.10.2019: Boehringer Ingelheim-Produkte für die Tiergesundheit jetzt über easyVET direkt bestellbar >>>>

27.09.2019: Nachwahlen zum DVT-Vorstand: Maria-Johanna Schaecher und Bernd Schmitz neue Vorstandsmitglieder >>>>