Nachrichten: Otte-Kinast drängt auf differenziertes Umgehen mit ASP

20.09.2022

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist im Juli 2022 erstmals auch in Niedersachsen nachgewiesen worden. Betroffen war ein Betrieb in Emsbüren, um den eine entsprechende Schutz- und Überwachungszone eingerichtet werden musste. Die hohe Viehdichte in der Region hat jedoch dazu geführt, dass mehr als 260 Betriebe mit rund 200.000 Schweinen von den Restriktionen betroffen waren. Die Eintragsursache wurde bis heute nicht gefunden. Daher drängt die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast sehr darauf, sich bundesweit mit den Konsequenzen der Krankheit zu befassen. „Wir müssen dazu kommen, Schlacht-, Zerlege und Verarbeitungsbetriebe mit entsprechenden Kühlhäusern für den Seuchenfall vorzuhalten“, betonte die Ministerin. „Nur so lassen sich Lieferketten aufrechterhalten und in den landwirtschaftlichen Betrieben drohende tierschutzrechtliche Probleme vermeiden.“ Bis Ende August 2022 waren in rund 4.800 Proben von Hausschweinen in der Region keine weiteren ASP-Infektionen nachgewiesen worden, auch nicht unter Wildschweinen im Emsland und der Grafschaft Bentheim. Dennoch sollen die Sperrmaßnahmen bis zum 5. Oktober 2022 bestehen bleiben, was die Ministerin scharf kritisiert. Einen Antrag auf Fristverkürzung der Bundesregierung lehnte die EU-Kommission bereits ab.
Proplanta
Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Vetion Fokusthema: Afrikanische Schweinepest (ASP)
Digitales Frühwarnsystem im Schweinestall zweimal ausgezeichnet 29.11.2022
Kälbergrippe vorbeugen 29.11.2022
Bundesrat winkt Özdemirs Kennzeichnungspläne durch 28.11.2022
Maßnahmen zur weiteren Senkung von Antibiotikagaben 25.11.2022
Tierschutzforschungspreis verliehen 25.11.2022
Thünen-Steckbriefe zur Nutztierhaltung 25.11.2022
Politik sorgt für Notstand bei den Tierärzten 25.11.2022
116 Millionen Investment für Tierarztkette in Spanien und Portugal 24.11.2022
Swissmedic übernimmt Kontrolle und Zulassung von Tierimpfstoffen 24.11.2022
Neue Broschüren für eine zukunftsfähige Nutztierhaltung 24.11.2022
Wachsende Wolfspopulation in Mecklenburg-Vorpommern 23.11.2022
Gesetzentwurf zum TAMG angenommen 23.11.2022
Nutzhanf-Silage eignet sich nicht zur Milchkuh-Fütterung 22.11.2022
ASP und Geflügelpest im Fokus der Riemser Diagnostiktage 22.11.2022
Änderungsantrag zum Tierarzneimittelgesetz zurückziehen 21.11.2022
Marburger Bund warnt vor falschem Umgang mit Antibiotika 21.11.2022
Medienpreis Tiergesundheit vergeben 21.11.2022
Richtige Stallbeleuchtung fördert Leistungsfähigkeit von Milchkühen 18.11.2022
Tierärztemangel gefährdet Gesundheit und Schutz von Tieren 17.11.2022
Richtiger Schutz vor Ratten und Mäusen 17.11.2022
Weidetiere wichtig für biologische Vielfalt 16.11.2022
Kalifornisches Tierschutzgesetz vor dem Obersten Gerichtshof 16.11.2022
Qualität der Zwischendesinfektion nicht immer zufriedenstellend 15.11.2022
ASP-Situation in MVP weiter angespannt 15.11.2022
Özdemirs Gesetzesentwurf zu Tierhaltungs-Label abgelehnt 14.11.2022
Antibiotikaeinsatz in der Schweiz gesunken 11.11.2022
Australien wappnet sich vor Tierseuchen 11.11.2022
Ohne drastischen Naturschutz keine Artenvielfalt mehr 11.11.2022
Risiko der Geflügelpest-Ausbreitung weiter hoch 11.11.2022
Initiative zur Förderung der Gesundheit von Kälbern und Milchvieh 10.11.2022
ASP-Nachweis bei Wildschwein im Landkreis Oberspreewald-Lausitz 09.11.2022
Klimaziele im Nutztierbereich in greifbarer Nähe 09.11.2022
Betriebsgröße für Beurteilung durch Verbraucher entscheidend 08.11.2022
Antibiotikaeinsatz bei Tieren an die EU melden 04.11.2022
Forschungsprojekt untersucht Stabilität von ASP-Viren 04.11.2022
One Health-Ansatz gewinnt immer mehr an Bedeutung 03.11.2022
Australien tritt globalem Methanabkommen bei 03.11.2022
EU will Zuschüsse für Tierseuchenbekämpfung kürzen 03.11.2022
QS-Wissenschaftsfonds feiern 10. Geburtstag 02.11.2022
ZDG fordert Sondervermögen Tierhaltung für Umbau der Nutztierhaltung 02.11.2022
Viele Gründe für Schmerzmittelgabe während der Kalbung 02.11.2022
Blackout-Handlungsempfehlungen für NutztierhalterInnen 01.11.2022
Tiertransporte aus Deutschland weiter eingeschränkt 31.10.2022
Begrenzung der Transportdauer bekämpft Antibiotikaresistenzen 31.10.2022
SARS-CoV-2 beeinflusst Zahl lebensmittelbedingter Krankheitsausbrüche 28.10.2022
VetSurvey2022 - Jetzt teilnehmen!! 26.10.2022
Geplante EU-Regelungen für mehr Tier- und Umweltschutz 24.10.2022
VetVirbac-Stipendien 2022 vergeben 24.10.2022
Neue Bayerische Tierschutzleitlinie für die Mastrinderhaltung 21.10.2022
Mehr Geld für Milch - Schweinepreise fallen weiter 21.10.2022