Nachrichten: Mensch macht Weißwedelhirsche zu SARS-CoV-2-Reservoir

01.04.2022

Außer dem Menschen können sich auch verschiedene Tierarten mit dem SARS-CoV-2 infizieren. So auch Weißwedelhirsche, wie in Nordamerika nachgewiesen wurde. Das Virus wurde dabei vom Menschen auf die Tiere übertragen. Die Hirsche gelten nun als SARS-CoV-2-Reservoir und könnten das Virus nun ihrerseits auf den Menschen übertragen. Dies ist besorgniserregend, da sich neue Varianten in ihrem neuen Wirt, den Hirschartigen, entwickeln und schließlich mit unvorhersehbaren Folgen auf den Menschen übergehen könnten. Ein Wissenschaftsteam unter Leitung des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) und der Charité hat nun gezeigt, dass dies in Deutschland und Österreich nicht der Fall ist, da alle getesteten Rehe, Rothirsche und Damhirsche negativ auf SARS-CoV-2-Antikörper reagierten, wie sie in der Fachzeitschrift „Microorganisms“ in einer Sonderausgabe schreiben. Sie gehen davon aus, dass die Unterschiede in der Verteilung und Bewirtschaftung der Hirscharten in Nordamerika und Mitteleuropa verantwortlich sind für das Virusvorkommen. In Nordamerika sind Hirsche häufig in Stadtrandgebieten und Städten anzutreffen, wo sie potenziell häufig mit Menschen und menschlichen Abfällen in Kontakt kommen. Die Bewirtschaftung von Hirschen erfolgt hauptsächlich durch die nordamerikanische Bundesregierung. In Deutschland und Österreich sind die verschiedenen Hirscharten im Allgemeinen nicht am Stadtrand oder in städtischen Gebieten anzutreffen. Zudem ist hier das Reviersystem vorherrschend, bei dem die Hirscharten in einem bestimmten Gebiet lokal bewirtschaftet werden. Die Revierstrukturen verhindern wahrscheinlich den Kontakt zwischen Mensch und Wild und behindern auch die Ausbreitung von Krankheitserregern innerhalb und zwischen den Populationen der verschiedenen Hirscharten. „Es sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um den Kontakt zwischen Mensch und Wildtier in Mitteleuropa zu verhindern, damit sich Hirsche nicht als SARS-CoV-2-Reservoir etablieren", sagt Prof. Alex Greenwood, Abteilungsleiter Wildtierkrankheiten am Leibniz-IZW.
IZW
Vetion Fokusthema: Coronavirus / Sars-CoV-2
Brandenburg fördert Weidehaltung von Rindern 24.06.2022
Lebensmittel nicht in der Natur entsorgen 24.06.2022
ENVI-Einwand erneut abgelehnt 23.06.2022
Verlängerte Übergangsfrist bei Kälbertransporten abgelehnt 23.06.2022
Fortbildung über epidemische Viruserkrankungen bei Tier und Mensch 23.06.2022
Schweinekrise hält an 22.06.2022
Kritische Situation für ukrainische Schweinehalter 22.06.2022
Elektro-Halsband für Schafe zur Wolfsvergrämung 21.06.2022
Polen meldet ASP in mehreren Schweinehaltungen 21.06.2022
ISN empört über Äußerung von Staatssekretärin Bender 21.06.2022
NRW bringt Maßnahmen zur BHV-Eindämmung auf den Weg 20.06.2022
Vietnam stellt ASP-Impfstoff in Aussicht 20.06.2022
Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte auf Rekordniveau 17.06.2022
Innovative Forschungsprojekte zur Ernährungssicherung gesucht 17.06.2022
ASP-Bekämpfung mittels länderübergreifender Teamarbeit 16.06.2022
Tierhaltungskennzeichnung setzt Herkunftskennzeichnung voraus 16.06.2022
Verhaltenstests könnten Schwanzbeißer im Vorfeld identifizieren 15.06.2022
Laborfleischtrend in Europa nicht verschlafen 15.06.2022
Schweinebranche in Frankreich in tiefer Krise 14.06.2022
Erneut Tiertransportverbot in Nicht-EU-Länder gefordert 14.06.2022
Ursache für ASP-Ausbruch in Baden-Württemberg noch unklar 13.06.2022
Anteil der nicht verwertbaren Masthühner gestiegen 10.06.2022
Roggen hat positiven Einfluss auf Schweinegesundheit 09.06.2022
Pläne zur Tierhaltungskennzeichnung nicht ausreichend 09.06.2022
Weltweit erste Großanlage für Laborfleisch in den USA 07.06.2022
Schweiz verabschiedet Anpassung der TAMV 03.06.2022
Speisereste sind Risiko bei ASP-Verbreitung 03.06.2022
Starker Rückgang bei Schweinefleischexporten 03.06.2022
Schmerzmittel beim Lämmerschwanzkupieren fortan ein Muss 03.06.2022
Positive Erfahrungen mit Videoüberwachung von Schlachthöfen 02.06.2022
Immer weniger Tierkliniken in Deutschland 02.06.2022
Aktionen rund um den Internationalen Tag der Milch 01.06.2022
Zinkoxid in Kürze nicht mehr zugelassen 01.06.2022
Wolfspopulation in Schweden soll halbiert werden 01.06.2022
Zahl der Schweinehalter in Deutschland und Dänemark stark rückläufig 30.05.2022
Neufassung der Tierärztegebührenordnung beschlossen 30.05.2022
Aktive JägerInnen für Umfrage zur ASP gesucht 27.05.2022
Erster ASP-Ausbruch in Baden-Württemberg 27.05.2022
Geflügelpest: Agrarminister wollen schnelle Impfstoffentwicklung 27.05.2022
Rindermaske soll Methangasausstoß reduzieren 27.05.2022
TV-Tipp: Jaenicke ist Botschafter der Schweine 25.05.2022
ASP-Schutzzaun fertig gestellt 24.05.2022
Wachsende Konkurrenz setzt Beyond Meat unter Druck 24.05.2022
Schweinehalter sollten Schlachtbefunde ernst nehmen 23.05.2022
Schweiz schafft digitales Kompetenzzentrum Landwirtschaft 20.05.2022
Anteil der Fleischersatzprodukte nimmt weiter zu 19.05.2022
App bündelt Produktionsdaten einzelner Schweine 12.05.2022
Schweineproduktion in Deutschland nimmt weiter ab 12.05.2022
SoundTalks erkennt Husten bei Schweinen 5 Tage früher 11.05.2022
Hitzestress bei Kühen vermeiden 11.05.2022