Nachrichten: LTK Hessen ändert Notdienstbestimmungen

23.11.2021

In der vergangenen Woche hat die Delegiertenversammlung der Landestierärztekammer (LTK) Hessen einstimmig Änderungen der Berufsordnung verabschiedet. Diese betreffen insbesondere den Notdienst und werden vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörde nach der Veröffentlichung im Deutschen Tierärzteblatt voraussichtlich Anfang 2022 in Kraft treten, denn der Notdienst ist nicht freiwillig, sondern verpflichtend. § 23 des Hessischen Heilberufsgesetzes besagt: "Die Kammerangehörigen, die ihren Beruf ausüben, haben insbesondere die Pflicht, … soweit sie als Berufsangehörige … in eigener Praxis tätig sind, am Notfalldienst teilzunehmen …". Daher wurde beschlossen, dass dann die Beteiligung am Notdienst durch verbindliche, schriftliche Übereinkunft mit Nachbarpraxen/Tierärztlichen Kliniken geregelt und auf Nachfrage der Kammer nachgewiesen werden. Weiterhin sind die Tierhalter über den diensthabenden Tierarzt tagesaktuell durch Aushang am Praxiseingang über den zuständigen Notdienst zu informieren. Darüber hinaus muss diese Information telefonisch und – soweit möglich – in anderen geeigneten Medien, wie Praxis-Homepage, lokale Zeitung, abrufbar sein. Dafür wird die LTK Hessen auf ihrer Homepage auch einen "Notdienstkalender" zum Selbsteintrag etablieren. Während sich die Behandlung von landwirtschaftlichen Nutztieren die Notdienst-Verpflichtung auf die eigene Klientel beschränkt, wurde dies bei der Behandlung von Klein- und Heimtieren aufgehoben. Es wurde zudem darauf hingewiesen, dass die Selbstorganisation des Notdienstes zur Zeit noch möglich und somit kostenfrei organisiert werden kann. Der Präsident der LTK Hessen, Dr. Ingo Stammberger, appellierte in diesen Zusammenhang nochmal an alle Kolleginnen und Kollegen: „Keiner erwartet, dass eine Praxis einen "24 h/ 7 d /365 d"-Notdienst anbietet. Falls der Notdienstverpflichtung nicht persönlich nachgekommen werden kann (z. B. gesundheitliche oder familiäre Situation), besteht die Verpflichtung, eine Vertretung zu organisieren. Die Selbstorganisation in Notdienstringen ist bislang ein probates Mittel, die Arbeitsbelastung auf viele Schultern zu verteilen. Es gibt Kolleginnen und Kollegen, die Notdienstringe organisieren. Schließen Sie sich diesen bereits bestehenden Ringen an. Andernfalls werden wir die (kostenpflichtige) Organisation übernehmen müssen."
LTK Hessen
Tierschutz-Konferenz mit Primatenforscherin Dr. Jane Goodall 03.12.2021
Zahl der Wölfe in Deutschland weiter angestiegen 03.12.2021
Weiterer ASP-Verdachtsfall in Mecklenburg-Vorpommern 03.12.2021
Neubesetzung an der Vetmeduni Wien 03.12.2021
Jäger müssen ebenfalls Hygieneregeln bei ASP-Bekämpfung beachten 02.12.2021
Niederlande plant Aufstockung der Ausstiegsprämie 02.12.2021
IBR in Tirol 01.12.2021
FLI beurteilt ASP-Situation kritisch 01.12.2021
In UK gehören Notschlachtungen inzwischen zum Alltag 01.12.2021
Leipziger Tierärztekongress auf den Sommer verschoben 30.11.2021
Netzwerktreffen BovINE am 2. Dezember 30.11.2021
App soll Handel von Rindern erleichtern 30.11.2021
Weitere ASP-Fälle in Mecklenburg-Vorpommern 29.11.2021
Tierschutzorganisationen fordern globalen Pandemievertrag 29.11.2021
Änderung bei Dateneingabe in die HIT Datenbank 29.11.2021
Coronabedingtes Aus für Internationale Grüne Woche 2022 26.11.2021
Orale Tollwut-Immunisierung von Hunden erfolgreich 26.11.2021
BMEL und BMU werden künftig grün regiert 26.11.2021
Frischling in Mecklenburg-Vorpommern mit ASP infiziert 26.11.2021
Tierärzte bieten Unterstützung bei Corona-Impfungen an 25.11.2021
Praxisleitfaden Wolf einstimmig genehmigt 25.11.2021
Projektvorhaben zur Sicherung einer nachhaltigen Tierernährung gesucht 25.11.2021
Hessen unterstützt hofnahe Schlachtungen 24.11.2021
Hohe Corona-Infektionsrate bei amerikanischen Hirschen 24.11.2021
LTK Hessen ändert Notdienstbestimmungen 23.11.2021
ASP-Schwarzwildsuche in MVP bislang ohne positive Fälle 23.11.2021
Immunokastration gute Alternative zur chirurgischen Kastration 22.11.2021
Entschädigungszahlung für Wild aus ASP-Restriktionszone 22.11.2021
Zulassung für Nutztierfutter aus Insektenmehl erteilt 19.11.2021
Einsatz von Desinfektionsmitteln fördert Resistenzen 18.11.2021
Neue antibakterielle Moleküle machen Hoffnung 18.11.2021
Landwirtschaft weltweit Hauptgrund für Entwaldung 17.11.2021
BUND fordert faire Rahmenbedingungen für Landwirtschaft 17.11.2021
Speziallampen für höheren Vitamin D-Gehalt in der Milch 16.11.2021
TV-Tipp: Kampf ums Ackerland 15.11.2021
Schweiz will bei Aufhebung des Tiermehlverbots nachziehen 15.11.2021
Massentierhaltung fördert Pandemien 11.11.2021
Eutererkrankungen frühzeitig erkennen und behandeln 11.11.2021
Ortsüblichen Landlärm als Kulturgut schützen 10.11.2021
Erneut Geflügelpest Ausbruch in MVP 09.11.2021
Nachhaltigeres Wolfsmanagement und Bejagung gefordert 09.11.2021
Sachsen weitet ASP-Frühwarnsystem aus 08.11.2021
Die globale Milchwirtschaft und die Macht der Molkereien - eine Dokumentation 05.11.2021
Bayerische Lebensmittelbehörde bekommt 4. Standort 05.11.2021
Dänische Landwirte investieren trotz Coronakrise 04.11.2021
Einheitliche Regeln beim Tierschutz gefordert 04.11.2021
bpt-Kongress endet mit Diskussion zur Notdienstkrise 03.11.2021
Änderungen des Arzneimittelgesetzes in Kraft getreten 02.11.2021
Schweinekrise bedroht konventionelle und Bio-Betriebe 02.11.2021
QS-Salmonellenmonitoring äußerst erfolgreich 01.11.2021