Nachrichten: Planungssicherheit für Landwirte gefordert

06.10.2021

Bei dem Empfang einer internationalen Delegation hat der Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies besonders den anstehenden Strukturbruch in der Schweinehaltung in Deutschland verdeutlicht. Besonders der Preisverfall auf dem Schweinemarkt stelle ein enormes Problem für die Schweinehalter dar, so Hennies. „Niedersachsens Landwirtschaft generiert seine Wertschöpfung zu 75 Prozent aus der Tierhaltung“, erklärte der Landvolkpräsident. Um die Tierhaltung zu stärken, müsse die Entlohnung pro Tier dringend erhöht werden. „Wir stehen deshalb voll hinter dem Borchert-Plan“, verdeutlichte Hennies. Um weitere Betriebsaufgaben zu verhindern, fordert der Landvolkpräsident Politik, Verbraucher und Handel auf, ihrer Verantwortung für den gesamten Haltungsbereich gerecht zu werden. „Die Landwirte haben einen massiven Schaden, verdienen kein Geld und haben keine Perspektive“, sagte Hennies. „Der Verbraucher kann Impulse geben und Wünsche äußern, Lösungsvorschläge müssen jedoch aus der Wissenschaft kommen“, bekräftigte auch Dr. Christian Sürie, Leiter des Forschungsgutes Ruthe der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, der die Delegierten, unter ihnen auch DBV-Präsident Joachim Rukwied, durch die Ställe führte. Sürie stimmte Hennies zu, dass die Landwirte 20 Jahre Planungssicherheit bräuchten, wenn sie einen neuen Stall bauen. Neben der Tierhaltung war auch der Klimawandel ein zentrales Thema. „Niedersachsen ist mit 300.000 Hektar (ha) Mooren und nochmals 300.000 ha kohlenstoffreichen Böden besonders stark betroffen“, verdeutlichte Hennies, der auch hier ein klares Bekenntnis der Politik erwartet. Der Niedersächsische Weg habe gezeigt, wie Konflikte konstruktiv gelöst werden können. „Landwirte müssen für Naturschutz belohnt werden, anstatt sie mit immer neuen Auflagen zu bestrafen“, forderte er dazu auf, gegenseitige Ziele als berechtigt anzuerkennen.
Landvolk
Geflügelpest in Nordfriesland 19.10.2021
Verringerung von Methan-Emissionen in der Nutztierhaltung 18.10.2021
UK plant Einreise für ausländische Schlachter zu erleichtern 18.10.2021
Aldi fordert Neuausrichtung der Agrarpolitik 18.10.2021
Ausstiegsprämie für Schweinehalter gefordert 18.10.2021
Atypischer Fall von BSE in Bayern 15.10.2021
ASP jetzt auch im Landkreis Meißen 15.10.2021
BASF belohnt LandwirtInnen für Artenvielfalt 15.10.2021
Crowdbutching für die Ganztiernutzung 15.10.2021
FLI feiert 111. Jubiläum 14.10.2021
Dänemarks Nutztierhaltung im Strukturwandel 14.10.2021
GFS-Bericht zur Farm-to-Fork-Strategie um Monate verzögert 14.10.2021
BHV 1 in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen 14.10.2021
Insektenmehl-Produktionsanlage entsteht in Rostock 13.10.2021
Verheerende Situation für Schweinehalter in UK 13.10.2021
BVL veröffentlich Antibiotikaabgabemenge 2020 12.10.2021
Landwirtschaft in Sondierungsgespräche aufnehmen 12.10.2021
Initiative wirbt für nachhaltige Nutztierhaltung 12.10.2021
Hohenheimer Zukunftsgespräche zum Thema Fleischkonsum 11.10.2021
QS-System - Qualitätssicherung seit 20 Jahren 11.10.2021
Keulung von tausenden gesunden Schweinen wegen Personalmangel in UK 08.10.2021
Masterstudiengang Tiergesundheit in Bayern beginnt 08.10.2021
Milchviehwirtschaft wegen Skandal um Bullenkälber im Visier 07.10.2021
Wiedersehen in Leipzig - LTK findet wie gewohnt statt 07.10.2021
Nulltoleranz für Rückstände von Neonikotinoiden 06.10.2021
Neues Forschungszentrum zur One Health Forschung in Greifswald 06.10.2021
Forscher entwickeln vielversprechenden ASP-Impfstoff 06.10.2021
Planungssicherheit für Landwirte gefordert 06.10.2021
ÖTK weist auf Bedeutung von One-Health hin 05.10.2021
Thüringen fördert Schweinehalter beim tierwohlgerechten Umbau 05.10.2021
Klöckner: Länder sollen sich beim Umbau der Nutztierhaltung festlegen 05.10.2021
Agrarminister beraten über ASP und GAP-Reform 01.10.2021
Wolfsschutz: Antragsfrist In Mecklenburg-Vorpommern verlängert 30.09.2021
Geschichte der Antibiotika als spannender Podcast 29.09.2021
Politisches Versagen bei vielen Tierschutzvorhaben 28.09.2021
Berliner Senat erweitert seine Verfassungsklage 28.09.2021
Heute ist Welt-Tollwut-Tag 28.09.2021
Mehr Schweineschlachtungen in der EU trotz niedriger Preise 28.09.2021
Niedersachsen erleichtert mobile Schlachtung 27.09.2021
DBV fordert zügige Regierungsbildung 27.09.2021
Förderprogramm zum Schutz gefährdeter Nutztierrassen erfolgreich 27.09.2021
Deutschland stellt Konzept zur Bekämpfung der ASP vor 24.09.2021
Neuartiger Fleischersatz aus fermentiertem Okara 24.09.2021
bpt veröffentlich Antworten der Parteien zu Fragen des Tierarztberufes 23.09.2021
ASP-Ausbrüche in mehreren polnischen Schweinehaltungen 23.09.2021
Fettige Muskelerkrankungen bei Schweinen in Österreich 22.09.2021
EPRUMA begrüßt Entscheidung des EU-Parlaments 22.09.2021
Baden-Württemberg zeichnet besonderes Engagement im Tierschutz aus 21.09.2021
WNV-Infektionen mit Impfung begegnen 21.09.2021
Bundesrat drängt zur Eile beim Umbau der Nutztierhaltung 20.09.2021