Nachrichten: Zahlreiche Ideen rund um die Milcherzeugung

23.07.2021

Im Bereich der Produktion von Milch gibt es aktuell viel Bewegung. Immer mehr Alternativen zur herkömmlichen Kuhmilch werden auf dem Markt angeboten. Neben Milch aus pflanzlichen Produkten wie Erbse, Hafer, Mandel oder Kokos wird inzwischen auch Milch aus Mikroorganismen gewonnen. Diese mittels Präzisionsfermentation hergestellten Milchprodukte aus Proteinen, die identisch mit Milchproteinen sind, werden dann weiter zu Käse verarbeitet. WissenschaftlerInnen kodieren die Mikroorganismen beispielsweise mit DNA-Sequenzen von Milch und züchten sie bis zur Ernte in einem Fermenter. In einem weiteren Schritt kombinieren die Mitarbeiter die Milchproteine mit pflanzlichen Fetten und Kohlenhydraten und bilden damit den Grundstein für die Käseherstellung. Jedoch gestaltet sich eine Zulassung dieser Milchalternative aufgrund des Gesetzes zur Zulassung von neuartigen Lebensmitteln (Novel Foods) allerdings noch schwierig. Die Molkerei Hochland wird sich an der Investition in die zellbasierte Milch beteiligen, sieht sich jedoch in erster Linie als Partner der Milchlieferanten. Neu auf dem Markt ist auch die dDrei- Milch, die als erste Milch auf natürliche Weise bis zu zwanzig mal mehr Sonnenvitamin als herkömmliche Kuhmilch enthält. „Nach vielen Jahren des Forschens und der Evaluierung von Forschungskonzepten haben wir herausgefunden, dass man Kuhmilch natürlich verbessern und sie mit hohen Mengen an natürlichem Vitamin D anreichern kann. Haltungsbedingungen mit hochwertiger Fütterung, Freilauf und viel Sonnenlicht verschaffen der dDrei-Milch einen gesundheitlichen Nutzen, durch den die Menschen das präventive Potenzial von Vitamin D mehr ausnutzen könnten", sagt Sabine Obermeier, Projektleiterin der dDrei Milchkristalle GmbH. Das Münchner Unternehmen hat sich die neue Methode zur Milcherzeugung patentieren lassen. Das Konzept, das dahintersteht, ist an sich ganz einfach: Milchkühe dürfen unter nachhaltigen und artgerechten Haltungsbedingungen 365 Tage im Jahr Sonne tanken. Im Frühjahr und Sommer idealerweise auf der Weide, im Herbst und Winter im Stall unter "Bio-Licht", das tagsüber das natürliche Volllichtspektrum der Sonnenlichtfarben nachahmt. Dadurch und durch eine besonders hochwertige Fütterung mit Gras- und Kräutermischungen, die Aminosäure Tryptophan sowie reichlich "grünes Protein" in Form von Luzerne und Klee enthalten, reichern die dDrei-Milchkühe selbst viel Vitamin D in ihrem Körper an. Auch die Kühe selbst profitieren von ihrem hohen Vitamin-D-Spiegel, haben gesunde Knochen und ein gutes Immunsystem.
Agrarheute
Presseportal
dDrei Milch
Deutschland stellt Konzept zur Bekämpfung der ASP vor 24.09.2021
Neuartiger Fleischersatz aus fermentiertem Okara 24.09.2021
bpt veröffentlich Antworten der Parteien zu Fragen des Tierarztberufes 23.09.2021
ASP-Ausbrüche in mehreren polnischen Schweinehaltungen 23.09.2021
Fettige Muskelerkrankungen bei Schweinen in Österreich 22.09.2021
EPRUMA begrüßt Entscheidung des EU-Parlaments 22.09.2021
Baden-Württemberg zeichnet besonderes Engagement im Tierschutz aus 21.09.2021
WNV-Infektionen mit Impfung begegnen 21.09.2021
Bundesrat drängt zur Eile beim Umbau der Nutztierhaltung 20.09.2021
ÖTK erfreut über Ablehnung des ENVI- Entschließungsantrags 20.09.2021
Beispiele bescheinigen Pferden abstraktes Denkvermögen 20.09.2021
Ausbildung angehender TierärztInnen in Tirol bewährt sich 17.09.2021
Schweinegipfel macht Schweinehaltern vor allem Hoffnung für Zukunft 17.09.2021
Backhaus wirbt für den Erhalt der Nutztierhaltung 17.09.2021
EU-Parlament lehnt Antibiotikaverbot für Tiere ab 16.09.2021
Ausstiegsprämie auch für Schweinehalter in Deutschland 15.09.2021
Wolf fencing Team berät Weidetierhalter beim Wolfsschutz 15.09.2021
bpt sammelt knapp 650.000 Unterschriften gegen Antibiotikaverbot 14.09.2021
bpt äußert sich zu Häusling-Attacke gegen Tierärzte 14.09.2021
ASP-Bekämpfung ist Gemeinschaftsaufgabe 13.09.2021
NABU fordert beherztes Vorgehen gegen Natur- und Klimakrise 13.09.2021
Schweinegipfel nichts als Wahlkampf 13.09.2021
Hilfe bei der Wahlentscheidung 10.09.2021
ÖTK spricht sich strikt gegen geplantes Antibiotikaverbot aus 10.09.2021
Tierschutzbericht fordert Umdenken bei Tiertransporten 10.09.2021
Rindfleisch liefert wertvolle Mineralstoffe 09.09.2021
Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen nur nach dem One-Health-Ansatz 08.09.2021
Mecklenburg-Vorpommern weitet Förderungen für Wolfsschutz aus 08.09.2021
Nutztiere sind auch für Veganer und Vegetarier essentiell 08.09.2021
EU-Einheitliche Tierwohl-Kennzeichnung gefordert 08.09.2021
TierärztInnen bangen um Behandlungsoptionen 07.09.2021
Krisengespräch zur Lage der Schweinebauern in Niedersachsen 07.09.2021
Tipps für das Management von Genesungsbuchten 06.09.2021
Leitfaden für das Erkennen und Reduzieren von Schwanzbeißen 03.09.2021
Umbau der Tierhaltung muss entsprechend entlohnt werden 03.09.2021
Konstruktive Strategien gegen ASP müssen gemeinsam entwickelt werden 03.09.2021
Neues Tierärztegesetz in Österreich in Kraft 03.09.2021
Lage der SchweinehalterInnen verschlechtert sich weiter 02.09.2021
Große Unzufriedenheit bei ASP-Maßnahmen 02.09.2021
EU-Kommission hebt Verbot der Verfütterung von Tiermehlen auf 01.09.2021
Live-WebTalk zur Agrarpolitik der Parteien 01.09.2021
Algen in Rinderfutter sorgen für geringeren Methanausstoß 31.08.2021
Tierärzteverband bittet Parteivorsitzende & Co um Klarstellung 30.08.2021
Neuer Standort bündelt drei Fachinstitute des FLI 30.08.2021
Stärkere finanzielle Anreize für nachhaltige Landwirtschaft 30.08.2021
Konzerne investieren Millionenbeträge in Laborfleisch 30.08.2021
Veranstaltungshinweis: Webinar über das Management der Kuhgesundheit am AMS 27.08.2021
JLU und FLI schließen sich für Zoonoseforschung zusammen 27.08.2021
Die Bedeutung des Tierschutzes ist in den Parteien sehr unterschiedlich 27.08.2021
Dr. Moder im Interview über drohendes EU-weites Antibiotikaverbot 27.08.2021