Nachrichten: Baden-Württemberg investiert in Landwirtschaftliches Zentrum

08.04.2021

Nachdem die Baufreigabe für einen neuen Kälberstall und einen Stall mit automatischem Melksystem (AMS) am Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) in Aulendorf erfolgt ist, sollen die Bauarbeiten Ende des zweiten Quartals 2021 beginnen. „Das Landwirtschaftliche Zentrum Baden-Württemberg ist eine Lehr- und Forschungseinrichtung des Landes. In den modernen Ställen kann in Zukunft auf neuestem Stand geforscht, gelehrt und gelernt werden“, so Finanzministerin Edith Sitzmann anlässlich der Baufreigabe. „Knapp 9 Millionen Euro investieren wir in diese erste Phase der Modernisierung des Landwirtschaftlichen Zentrums.“ Wie Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL mitteilte, erfolgt mit der Erteilung der Genehmigung ein weiterer Schritt zu mehr Tierwohl, der zudem zahlreiche Digitalisierungs- und Automatisierungsprozesse beinhaltet. „Somit besteht in den Stallungen unter anderem die Möglichkeit einer automatisierten Einstreu der Liegebereiche mit Stroh oder alternativen organischen Materialien sowie der Einsatz einer automatisierten Fütterung mittels fortschrittlicher Tränketechnik beziehungsweise eines Fütterungsroboters“, so der Minister. Neben einem offenen Laufhof wurde auch Wert auf eine umweltfreundliche Stromerzeugung gelegt, die durch die Installation einer rund 710 Quadratmeter großen Photovoltaik-Anlage erfolgen soll. „Wir bauen die Photovoltaikflächen auf den Gebäuden des Landes kontinuierlich aus. Den erzeugten Strom nutzen wir überwiegend selbst. Das nützt dem Klima und senkt die Energiekosten“, erklärt Finanzministerin Sitzmann. Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Mit den beiden Neubauten können vor allem Entwicklungen im Bereich Digitalisierung unter dem Stichwort ‚Milchviehhaltung 4.0‘ aufgegriffen werden. „Mit diesem geplanten modernen Modell- und Demonstrationsbetrieb leisten wir einen wichtigen Beitrag für unsere landwirtschaftlichen Betriebe im Land, indem der Berufsnachwuchs bestmöglich ausgebildet und praxisrelevante Fragestellungen kompetent bearbeitet werden“, erklärt Hauk.
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Vetion Fokusthema: Digitalisierung von Veterinärmedizin und Landwirtschaft
MVP sucht innovative Lösungen in der Landwirtschaft 19.04.2021
Veterinäramt Unna wegen mangelhafter Tierschutzkontrollen unter Beschuss 14.04.2021
Task-Force der EMA sorgt für störungsfreie Versorgung mit Tierarzneimitteln 13.04.2021
Weidekühe erzeugen hohe Milchmengen bei niedriger Methanemission 13.04.2021
FLI untersucht CWD bei heimischem Wild 12.04.2021
ASP-Bekämpfung muss Chefsache werden 09.04.2021
Geringerer Antibiotikaeinsatz bei Kälbern in Freilufthaltung 08.04.2021
Baden-Württemberg investiert in Landwirtschaftliches Zentrum 08.04.2021
Online-Befragung von Tierärzten zur ökonomischen Wissensvermittlung 01.04.2021
Bundeszentrum soll Koexistenz von Weidetieren und Wolf regeln 01.04.2021
Massentierhaltungen nach Großbrand in der Kritik 01.04.2021
Hessen beantragt Status BVD-frei 31.03.2021
Neue Podcast-Reihe zur Landwirtschaft der Zukunft gestartet 31.03.2021
Moderhinke wird in der Schweiz zu bekämpfender Seuche 31.03.2021
Tierärzte in die Corona-Impfkampagne integrieren 30.03.2021
Telemedizin: Haustierversicherung übernimmt Kosten 30.03.2021
Computerspiel soll LandwirtInnen emissionsarme Bewirtschaftung lehren 30.03.2021
Bund fördert Beschaffung von Drohnen zur Rehkitzrettung 30.03.2021
Nationales Tierarzneimittelgesetz passiert Bundeskabinett 29.03.2021
Bundesrechnungshof zerlegt Pläne für freiwilliges Tierwohllabel 29.03.2021
Aufhebung der Restriktionen wegen Blauzungenkrankheit in Bayern gefordert 29.03.2021
Frühzeitiger Nachweis von Euterentzündungen durch Entzündungsmarker 26.03.2021
Genaue Typisierung von Hantaviruserkrankungen gefordert 26.03.2021
Fleischverzehr 2020 weiter gesunken 26.03.2021
Handel mit illegalem Elfenbein floriert 26.03.2021
Rodentizide gefährden Greifvögel 25.03.2021
Deutsche Genbank lagert Erbmaterial bedrohter Nutztierrassen 25.03.2021
Unzufriedenheit unter angestellten TierärztInnen ist groß 25.03.2021
Tiertragödie auf See ist politisches Totalversagen 24.03.2021
Immer mehr Wolfssichtungen in Städten 24.03.2021
EU-Bürger wünschen sich mehr Aufklärung über Antibiotika 23.03.2021
Bayern stellt Kontrollkonzept 2030 für das Veterinärwesen vor 23.03.2021
TierärztInnen gehören zur Impfgruppe mit Priorität 2 22.03.2021
Reduktion von Produktion und Konsum tierischer Produkte notwendig 19.03.2021
Bewertung von Bekämpfungsstrategien für möglichen MKS-Ausbruch 19.03.2021
MVP bildet erneut Fallwildsuchhunde aus 19.03.2021
FBN erhält umfassende Unterstützung bei Neuausrichtung 19.03.2021
EU-Kommission will Farm to Fork-Strategie beschleunigen 18.03.2021
Wildschweinbejagung anstelle von Fallwildsuche gefordert 17.03.2021
Verfütterung von Tiermehl an Nutztiere soll wieder erlaubt werden 17.03.2021
BUND fordert Ernährungswende in Deutschland 17.03.2021
KI zur Unterstützung der Eutergesundheit 16.03.2021
Rehkitze vor Mähtod bewahren 16.03.2021
Schaf- und Ziegenhalter in Niedersachsen erhalten Prämie 15.03.2021
Gesetz für zielgerichtete Kontrollen in Nutztierbetrieben 12.03.2021
EFSA stellt ASP-Gutachten vor 11.03.2021
Erstmalig Transport von Schweinesperma nach Kenia erfolgt 11.03.2021
Betäubungsanlagen sollen künftig zugelassen werden müssen 10.03.2021
17% aller Lebensmittel weltweit landen im Müll 05.03.2021
Schnelle Umsetzung der Borchert-Empfehlungen gefordert 05.03.2021