Nachrichten: Warum manche Milchkühe robuster sind

10.06.2020

Manche Individuen sind von Natur aus robuster als andere Tiere der selben Rasse. Auch in ein und derselben Herde reagieren Milchkühe ganz unterschiedlich auf körperliche Belastungen wie die Geburt eines Kalbes, die anschließende Milchproduktion oder auch auf Infektionen mit verschiedenen Krankheitserregern. Dies ist davon abhängig, wie anpassungsfähig ihr Stoffwechsel an die veränderten Anforderungen an den Körper ist. Die Ursache für die unterschiedliche individuelle Anpassungsfähigkeit ist allerdings noch unklar. Der Schlüssel dazu könnte in den sogenannten Kraftwerken der Zellen zu finden sein. Aber auch die Interaktion zwischen Kuh und Darmbakterien spielt eine Rolle. Details dazu untersuchen derzeit zwei Arbeitsgruppen der Universität Hohenheim in Stuttgart. Die Ergebnisse könnten helfen, durch Zucht vor allem Tiere zu gewinnen, bei denen sich Leistung mit Wohlbefinden kombiniert. Die beiden Teilprojekte werden von der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) mit einer Gesamtsumme von fast 520.000 Euro gefördert. In einem multidisziplinären Ansatz arbeiten Prof. Dr. Korinna Huber vom Fachgebiet Funktionelle Anatomie der Nutztiere und Prof. Dr. Jana Seifert vom Fachgebiet Feed-Gut Microbiota Interaction an der Universität Hohenheim dazu mit Wissenschaftlern von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und dem Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) in Braunschweig zusammen. Die Wissenschaftlerinnern erhoffen sich, dass sich aus diesen Erkenntnissen einmal Vorgaben für die Selektion von Bullen und Kühen bei der Milchviehzucht ableiten lassen: „Es könnte sein, dass wir bei der Milchviehzucht in Zukunft verstärkt auch darauf achten müssen, dass die genetischen Eigenschaften des Bullen zum mitochondrialen Erbgut der Kuh passen“, meint Prof. Dr. Huber. Daher wird u.a. untersucht, ob sich geeignete Biomarker identifizieren lassen, die auf einen stabilen und anpassungsfähigen Stoffwechsel hindeuten. Dazu wird z. B. die Veränderung von über 180 verschiedenen Metaboliten (gerichteter Metabolomics-Ansatz) im Blut und Milch der Kühe analysiert, nachdem eine künstliche Entzündung gesetzt wurde.
Universität Hohenheim
Niedersachsen stützt Kompromissantrag zur Sauenhaltung 03.07.2020
Bundeskabinett beschließt 17. AMG-Novelle 03.07.2020
Nitratbericht 2020: BUND fordert strenge Düngeverordnung 03.07.2020
KBLV Bayern kontrolliert jetzt auch Rindergroßbetriebe 02.07.2020
KBLV Bayern kontrolliert jetzt auch Rindergroßbetriebe 02.07.2020
Klimawandel bringt Fortpflanzung von Wildtieren durcheinander 02.07.2020
Hessen ermöglicht freiwillige Teilnahme am ASP-Statusverfahren 01.07.2020
Ausgleichsfonds Wolf wird bis Ende 2021 fortgesetzt 30.06.2020
Impfungen gewinnen immer mehr an Bedeutung 30.06.2020
17. AMG-Novelle: bpt unzufrieden mit Weiterentwicklung des Monitoringsystems 29.06.2020
Nutztierhaltung ein Auslaufmodell in Deutschland? 29.06.2020
Nationaler Nutztierpakt soll für mehr Tierwohl sorgen 29.06.2020
Baden-Württemberg erhöht Förderung von Herdenschutzmaßnahmen 26.06.2020
ASP-Impfstoff erstmals an Schweinen getestet 26.06.2020
Webinar: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration 25.06.2020
Zahl der Milchkühe in NRW um knapp 2 Prozent gesunken 25.06.2020
Artenschutz wird über den Tierschutz gestellt 23.06.2020
Ein Kanarienvogel kostet mehr als ein Kalb 23.06.2020
FBN erforscht Einfluss des Klimawandels auf Rinder 23.06.2020
'Konzept' zur Abschaffung von Kastenständen vorgelegt 23.06.2020
BVDzero Case Awards 2020: Gewinner ausgezeichnet 23.06.2020
Amtstierärztlicher Dienst benötigt mehr Stärkung 22.06.2020
Österreich verbietet Lebendtiertransporte, EU stimmt für Untersuchungsausschuss 19.06.2020
Kälbersterblichkeit in Deutschland immer noch zu hoch 19.06.2020
LWK Niedersachsen stellt Farmmanagement-Software vor 18.06.2020
bpt-Kongress 2020 findet als Online-Kongress statt 18.06.2020
Coronafälle bei Haustieren sollen meldepflichtig werden 16.06.2020
LALLF legt Verbraucherschutzbericht für das Jahr 2019 vor 16.06.2020
Fernseh-Tipp: Das Ende der Billigfleischproduktion 15.06.2020
Österreich fordert Verbot von Kälbertransporten 12.06.2020
Weiterer Ausbruch der ASP in Polen 11.06.2020
Warum manche Milchkühe robuster sind 10.06.2020
MSD Tiergesundheit schreibt Preis der Tiergesundheit 2020 aus 10.06.2020
Gendefekt führt bei schwarzbunten Kälbern zu Hautentzündungen 09.06.2020
Weitere Ausbreitung des Wolfes in Deutschland erwartet 09.06.2020
BfR entwickelt neue Modelldatenbank zur Lebensmittelsicherheit 08.06.2020
ASP-Eintragsrisiko nach Deutschland unverändert hoch 05.06.2020
Fetthaltige Milch zum Schutz vor Diabetes und Bluthochdruck 05.06.2020
Fernseh-Tipp: Zur Sache Rheinland-Pfalz! 04.06.2020
Tiergesundheitssektor untermauert Position im Green Deal 04.06.2020
Aldi-Label Fair & Gut um Schweinefleisch erweitert 04.06.2020
Tierärzte stellen Qualzuchtfrage bei Milchleistung 03.06.2020
Bayern setzt sich für Ausweitung der Weideschlachtung ein 03.06.2020
Niedersachsen: Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt 02.06.2020
Sozial-ökologische Transformation der Agrarpolitik gefordert 28.05.2020
Im Streit um die Kastenstandhaltung scheint Einigung in Sicht 28.05.2020
BSE-Fall in Irland 27.05.2020
BMEL fördert energetische Nutzung von Wirtschaftsdüngern 26.05.2020
Österreichische Tierärztekammer gegen Telemedizin 26.05.2020
Kuhbad gegen Milchfieber 25.05.2020