Nachrichten: BfN-Studie zum Wolf erntet starke Kritik

15.05.2020

Die Studie "Habitatmodellierung und Abschätzung der potenziellen Anzahl von Wolfsterritorien in Deutschland" des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) hat beim Deutschen Bauernverband (DBV) für große Entrüstung gesorgt. „Diese Studie zeichnet ein bizarres und weltfremdes Szenario und ist ein Affront für alle Weidetierhalter. Es ist grotesk, vor dem Hintergrund der massiven ungelösten Probleme mit der Ausbreitung des Wolfes in Deutschland mit einer Vervielfachung des aktuellen Bestandes zu kalkulieren. Eine solch massive Ausbreitung des Wolfes ist schlichtweg fern jeder Realität. Wir haben keinerlei Verständnis für solche Szenarien, mit denen die Wölfe nicht nur sprichwörtlich durch die Dörfer getrieben werden“, kritisiert DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken. Die BfN-Studie geht von 700 bis 1.400 Wolfsterritorien in Zukunft aus, was einen Wolfsbestand von 7000 bis 14000 Tieren in Deutschland mit sich bringen würde. Kritik erntet der BfN dafür, dass neben den Möglichkeiten und Grenzen des Herdenschutzes auch die Akzeptanz des Wolfes im ländlichen Raum nicht thematisiert wird. „Mit einem Wolfsbestand in dieser Größenordnung würde die Weidetierhaltung zur Wolfsfütterung degradiert und die ländlichen Räume werden auf die Bereitstellung von Wolfshabitaten reduziert. Es ist unverantwortlich, sich so weit von der Realität im ländlichen Raum abzukoppeln und der Bevölkerung und den Weidetierhaltern über solche Planspiele eine faktisch unbegrenzte Ausbreitung des Wolfes aufzuoktroyieren. Der gute Erhaltungszustand des Wolfes in Deutschland und den Nachbarländern ist längst erreicht", so Krüsken. Der DBV-Generalsekretär fordert daher den Einstieg in ein Bestandsmanagement beim Wolf: „Wenn wir auch in Zukunft noch Weidetiere sehen wollen, muss es eine Festlegung eines vertretbaren Bestandes für Wölfe und eine Begrenzung des Verbreitungsgebietes geben."
DBV
Hessen ermöglicht freiwillige Teilnahme am ASP-Statusverfahren 01.07.2020
Ausgleichsfonds Wolf wird bis Ende 2021 fortgesetzt 30.06.2020
Impfungen gewinnen immer mehr an Bedeutung 30.06.2020
17. AMG-Novelle: bpt unzufrieden mit Weiterentwicklung des Monitoringsystems 29.06.2020
Nutztierhaltung ein Auslaufmodell in Deutschland? 29.06.2020
Nationaler Nutztierpakt soll für mehr Tierwohl sorgen 29.06.2020
Baden-Württemberg erhöht Förderung von Herdenschutzmaßnahmen 26.06.2020
ASP-Impfstoff erstmals an Schweinen getestet 26.06.2020
Webinar: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration 25.06.2020
Zahl der Milchkühe in NRW um knapp 2 Prozent gesunken 25.06.2020
Artenschutz wird über den Tierschutz gestellt 23.06.2020
Ein Kanarienvogel kostet mehr als ein Kalb 23.06.2020
FBN erforscht Einfluss des Klimawandels auf Rinder 23.06.2020
'Konzept' zur Abschaffung von Kastenständen vorgelegt 23.06.2020
BVDzero Case Awards 2020: Gewinner ausgezeichnet 23.06.2020
Amtstierärztlicher Dienst benötigt mehr Stärkung 22.06.2020
Österreich verbietet Lebendtiertransporte, EU stimmt für Untersuchungsausschuss 19.06.2020
Kälbersterblichkeit in Deutschland immer noch zu hoch 19.06.2020
LWK Niedersachsen stellt Farmmanagement-Software vor 18.06.2020
bpt-Kongress 2020 findet als Online-Kongress statt 18.06.2020
Coronafälle bei Haustieren sollen meldepflichtig werden 16.06.2020
LALLF legt Verbraucherschutzbericht für das Jahr 2019 vor 16.06.2020
Fernseh-Tipp: Das Ende der Billigfleischproduktion 15.06.2020
Österreich fordert Verbot von Kälbertransporten 12.06.2020
Weiterer Ausbruch der ASP in Polen 11.06.2020
Warum manche Milchkühe robuster sind 10.06.2020
MSD Tiergesundheit schreibt Preis der Tiergesundheit 2020 aus 10.06.2020
Gendefekt führt bei schwarzbunten Kälbern zu Hautentzündungen 09.06.2020
Weitere Ausbreitung des Wolfes in Deutschland erwartet 09.06.2020
BfR entwickelt neue Modelldatenbank zur Lebensmittelsicherheit 08.06.2020
ASP-Eintragsrisiko nach Deutschland unverändert hoch 05.06.2020
Fetthaltige Milch zum Schutz vor Diabetes und Bluthochdruck 05.06.2020
Fernseh-Tipp: Zur Sache Rheinland-Pfalz! 04.06.2020
Tiergesundheitssektor untermauert Position im Green Deal 04.06.2020
Aldi-Label Fair & Gut um Schweinefleisch erweitert 04.06.2020
Tierärzte stellen Qualzuchtfrage bei Milchleistung 03.06.2020
Bayern setzt sich für Ausweitung der Weideschlachtung ein 03.06.2020
Niedersachsen: Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt 02.06.2020
Sozial-ökologische Transformation der Agrarpolitik gefordert 28.05.2020
Im Streit um die Kastenstandhaltung scheint Einigung in Sicht 28.05.2020
BSE-Fall in Irland 27.05.2020
BMEL fördert energetische Nutzung von Wirtschaftsdüngern 26.05.2020
Österreichische Tierärztekammer gegen Telemedizin 26.05.2020
Kuhbad gegen Milchfieber 25.05.2020
Praxismaßnahmen zur Vermeidung von Rinderherpes 25.05.2020
Tiergesundheitsverbände unterstützen angedachtes Lebensmittelsystem 20.05.2020
Dringend besserer Schutz von Wildbienen notwendig 20.05.2020
Strategien für biologische Vielfalt verabschiedet 20.05.2020
BVL warnt vor Anwendung Octenidin-haltiger Antiseptika 20.05.2020
Positionspapier für nachhaltigere Milchproduktion 19.05.2020