Nachrichten: Grenzüberschreitende Tiertransporte verbieten

20.03.2020

Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN fordert einen sofortigen Stopp der Lebendtiertransporte aus Tierschutzgründen. Die Tiere stehen in den Transportern in kilometerlangen Staus an den Grenzen. Sie leiden dabei unter Durst, Hunger, Stress und Schmerzen. Aktuell ist die Situation an der deutsch-polnischen Grenze dramatisch, die Tiertransporter stehen in bis zu 60 Kilometer langen Warteschlangen, ohne dass die Tiere versorgt werden können. Das muss aufhören. „Während der Rest der Welt stillsteht, werden Hühner, Rinder und Schweine von Deutschland ausgehend quer durch die EU und in Drittstaaten gefahren – denn die Tiere werden schlichtweg als Ware angesehen. Der Transport von lebenden Tieren über Grenzen hinweg muss, zumindest für die Zeit der Corona-Pandemie, komplett gestoppt werden. Anstatt lebende Tiere zu transportieren, können Exporte von gekühltem oder gefrorenem Fleisch und tierischen Produkten durchgeführt werden“, so Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland. Die Tierschützer fordern die zuständigen Veterinärämter in einem Brief auf, aktuell keine Tiertransporte zu genehmigen, die über bundesdeutsche Grenzen hinausgehen. In einem weiteren schriftlichen Appell an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verlangten sie einen bundesweiten Stopp aller grenzüberschreitenden Tiertransporte, da auch durch die Fahrer enorme Infektionsrisiken bestehen. Diese können im Ausland Menschen anstecken oder bei ihrer Rückkehr den Virus nach Deutschland tragen. Auch die EU-Kommission wurde dazu aufgefordert, grenzüberschreitende Lebendtiertransporte sofort auszusetzen. Durch Verzögerungen müssen die Tiere noch länger als ohnehin in den LKW ausharren. Tierärzte und Polizei haben aufgrund der Corona-Krise noch weniger Zeit und Ressourcen, den Tierschutz zu gewährleisten. Darüber hinaus fordert VIER PFOTEN, dass auch alle Exporte lebender Nutztiere auf dem Seeweg in Nicht-EU-Staaten eingestellt werden, denn Schiffe, die in Häfen außerhalb der EU ankommen, dürfen die Tiere womöglich nicht entladen, wenn die Länder ihre Grenzen schließen. Für die Tiere bedeutet dies qualvoll lange Wartezeiten ohne Versorgung und mit ungewissem Ausgang.
Vier Pfoten
Vetion Fokusthema: Coronavirus / Sars-CoV-2
Sozial-ökologische Transformation der Agrarpolitik gefordert 28.05.2020
Im Streit um die Kastenstandhaltung scheint Einigung in Sicht 28.05.2020
BSE-Fall in Irland 27.05.2020
BMEL fördert energetische Nutzung von Wirtschaftsdüngern 26.05.2020
Österreichische Tierärztekammer gegen Telemedizin 26.05.2020
Kuhbad gegen Milchfieber 25.05.2020
Praxismaßnahmen zur Vermeidung von Rinderherpes 25.05.2020
Tiergesundheitsverbände unterstützen angedachtes Lebensmittelsystem 20.05.2020
Dringend besserer Schutz von Wildbienen notwendig 20.05.2020
Strategien für biologische Vielfalt verabschiedet 20.05.2020
BVL warnt vor Anwendung Octenidin-haltiger Antiseptika 20.05.2020
Positionspapier für nachhaltigere Milchproduktion 19.05.2020
BRS bestätigt Vorhandensein von Tierversorgungsstellen in Russland 18.05.2020
Grüne fordern Mindestpreis für tierische Lebensmittel 18.05.2020
BfN-Studie zum Wolf erntet starke Kritik 15.05.2020
Klimaerwärmung lässt Pathogene im Boden zunehmen 15.05.2020
DBV fordert politische und gesetzliche Anpassungen 14.05.2020
Handlungsbedarf bei der Regulierung des Wildtierhandels 14.05.2020
Fernseh-Tipp: Der digitale Bauernhof - Smartphone statt Heugabel 13.05.2020
Software zur Simulation von komplexen Zuchtprogrammen entwickelt 13.05.2020
ASP bei Hausschweinen in Indien seit Februar 12.05.2020
Backhaus stärkt Milchbauern den Rücken 12.05.2020
Bund vertagt erneut Diskussion über Kastenstandhaltung 08.05.2020
Studien zum Methanausstoß bei Rindern 08.05.2020
Tierarzneimittelmarkt in Deutschland erneut gewachsen 07.05.2020
Absatz von Fleischersatz in den USA stark gestiegen 07.05.2020
Hunde von den Wiesen fernhalten 06.05.2020
Mit Masken für Kühe gegen den Klimawandel 05.05.2020
China versucht offenbar neue ASP-Fälle zu vertuschen 05.05.2020
Videoüberwachung in deutschen Schlachthöfen abgelehnt 04.05.2020
Studie belegt drastischen Rückgang von Insektenpflanzen 29.04.2020
Digitalisierung in der Landwirtschaft gewinnt an Bedeutung 29.04.2020
Lebensmittelverschwendung dramatischer als gedacht 28.04.2020
Schärfere Regeln bei Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit 28.04.2020
Europäischer PRRS-Forschungspreis 2020 ausgeschrieben 27.04.2020
Corona-Krise führt zu Einbrüchen bei Verkauf von Rindfleisch 27.04.2020
Brandenburg blockiert Tiertransporte nach Russland 24.04.2020
Viele Möglichkeiten einer effektiven Wildtierrettung bei der Mahd 24.04.2020
Mettenleiter mahnt weiter zur Wachsamkeit vor der ASP 23.04.2020
Sachsen erlässt Allgemeinverfügungen im Kampf gegen ASP 21.04.2020
Hessen schreibt Tierschutzpreis für Landwirte aus 20.04.2020
Ökologische Landwirtschaft in MV erneut gewachsen 20.04.2020
US-Regierung kündigt Aufkauf von Fleisch und Milch an 17.04.2020
Existenzen von Tierparks und Zoos akut bedroht 15.04.2020
Zahlungsbereitschaft für mehr Haltungsstandards gering 15.04.2020
FLI aktualisiert FAQs zu SARS-CoV-2 / Covid-19 15.04.2020
FLI informiert über bestandsspezifische Impfstoffe 14.04.2020
Wölfin in MV zur Vermeidung von Hybridien erschossen 14.04.2020
Frohe Ostern! 09.04.2020
RKI plant großangelegte Antikörper-Studie zu Sars-CoV-2 09.04.2020