News

06.07.2022: Förderpreis für mehr Tierwohl in der Legehennenhaltung

Für das Projekt „HenTrack“ erhält der Tierschutzforscher Michael Toscano von der Universität Bern den Förderpreis der US-amerikanischen Stiftung Open Philanthropy in Höhe von 2,7 Mio. US-Dollar. Zusammen mit führenden Anbietern von Zuchthennen in Deutschland und den Niederlanden wird der Berner Wissenschaftler in den kommenden fünf Jahren an der Verbesserung der Zucht von Legehennen arbeiten. „Wir wollen im Rahmen des Projekts herausfinden, welche Merkmale Rückschlüsse auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Tiere geben, um robustere und widerstandsfähigere Hühner für käfigfreie Haltungen zu züchten und gleichzeitig eine hohe Leistung in der Schweiz und weltweit zu erhalten“, erklärt Toscano. Im Versuchsstall des
Zentrums für tiergerechte Haltung von Geflügel und Kaninchen (ZTHZ) in Zollikofen werden die Beteiligten an vier der weltweit am häufigsten verbreiteten sogenannten Hochleistungshybride neue Zuchtprogramme für eine käfigfreie Haltung entwickeln. „Dass das gemeinsame Projekt HenTrack nun von Open Philanthropy gefördert wird, kommt einer internationalen Auszeichnung gleich“, sagt David Spreng, Dekan der Vetsuisse- Fakultät Bern. „Die Züchtung von robusteren Rassen ist unerlässlich zur nachhaltigen Verbesserung des Tierwohls bei Legehennen. Hier zeigt sich, dass das ZTHZ für die Verbesserung des Tierwohls in der Schweiz, aber auch international eine herausragende Bedeutung hat“, ergänzt Hans Wyss, Direktor des BLV.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik

Wie gut sind Sie in der Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik?

Meine Praxis/Klinik verfügt über

Webseite
Facebook-Seite
TikTok-Profil
Instagram-Profil
Twitter-Account
Themenspezifische WhatsApp-Gruppen
Eintrag in Tierarztpraxis-Register unabhängiger betreiber
Sonstiges