News

01.07.2022: Graslandbasierte Mutterkuhhaltung wirtschaftlich optimieren

Die Mutterkuhhaltung hat sich in der Schweiz in den vergangenen 20 Jahren knapp verdreifacht. Auch wenn die Stallhaltung noch immer dominiert, gewinnt die graslandbasierte Mutterkuhhaltung immer mehr an Bedeutung. Das Ergebnis einer Studie zeigt jedoch, dass gerade kleinere Betriebe in Talregionen nur selten ein zufrieden stellendes Einkommen erwirtschaften. Um die Wirtschaftlichkeit der Mutterkuhhaltung zu optimieren, hatte Agroscope 42 Mutterkuhbetriebe im Tal- und Berggebiet analysiert und fünf standardisierte und standortangepasste Produktionssysteme miteinander verglichen. Die Studie ergab,
dass nur eine Effizienzsteigerung oder eine Kostensenkung die Wirtschaftlichkeit verbessern können. Die Produktivität der Mutterkuh könnte beispielsweise durch Zukaufskälber erhöht werden. Oder die Landwirtinnen und Landwirte versuchen, die Kosten zu senken und gemeinwirtschaftliche Leistungen für die Biodiversität zu erbringen, die mit Direktzahlungen entschädigt werden. In beiden Strategien gilt es, den Wettbewerbsvorteil einer graslandbasierten, standortangepassten Fleischproduktion zu erhalten. Das heißt unter anderem auch, den Import von Kraftfutter zu minimieren.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik

Wie gut sind Sie in der Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik?

Meine Praxis/Klinik verfügt über

Webseite
Facebook-Seite
TikTok-Profil
Instagram-Profil
Twitter-Account
Themenspezifische WhatsApp-Gruppen
Eintrag in Tierarztpraxis-Register unabhängiger betreiber
Sonstiges