News

23.06.2022: Fortbildung über epidemische Viruserkrankungen bei Tier und Mensch

Die bereits seit mehr als zwei Jahren anhaltende Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, welche verheerenden Auswirkungen Viren, die vom Tier auf den Menschen springen, haben können. Die Zahl der Infektionskrankheiten, die sowohl beim Menschen als auch beim Tier vorkommen (Zoonosen), nimmt weltweit zu, denn zahllose Viren schlummern in Tieren, die bei engerem Kontakt auch den Menschen infizieren können. Neben Corona sei als Beispiel auch die Aviäre Influenza genannt. Impfungen sind sowohl in der Humanmedizin als auch der Veterinärmedizin von wesentlicher Bedeutung für den Schutz solcher Erkrankungen. Zu der gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung „Epidemische Viruserkrankungen bei Tier und Mensch - Gemeinsamkeiten und Unterschiede“ laden die Kaiserin-Friedrich-Stiftung und der Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität (FU) Berlin
am kommenden Samstag (25.06.2022) interessierte Veterinär- und HumanmedizinerInnen ein. Das Symposium findet im Kaiserin-Friedrich-Haus in Berlin statt. Zudem besteht die Möglichkeit, digital an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine Anmeldung per Email ist noch möglich. Auf Myvetlearn.de können sich Tierärztinnen und Tierärzte mit der Seminar-Reihe Zoonosen online fortbilden. Da die Beziehung zu unseren Haustieren immer enger und intensiver wird, auch was den Körperkontakt betrifft, wird Prof. Dr. Stephan Neumann die wichtigsten Zoonosen, die in der Tierarztpraxis sowie der Arztpraxis am häufigsten vorkommen, in zwei Live-Online-Seminaren näher vorstellen. Er geht dabei sowohl auf den Erreger, seine Übertragung als auch auf das Krankheitsbild bei Mensch und Tier ein. Das erste Seminar findet am 14.9.2022 statt, das zweite am 27.10.2022.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik

Wie gut sind Sie in der Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik?

Meine Praxis/Klinik verfügt über

Webseite
Facebook-Seite
TikTok-Profil
Instagram-Profil
Twitter-Account
Themenspezifische WhatsApp-Gruppen
Eintrag in Tierarztpraxis-Register unabhängiger betreiber
Sonstiges