News

01.12.2021: In UK gehören Notschlachtungen inzwischen zum Alltag

Als Folge auf den Brexit und die Pandemie sind im Vereinigten Königreich mindestens 16.000 Schweine gekeult worden. Die Schweinehalter haben keine Alternativen mehr gesehen, wie das Fachmagazin Farming UK berichtet. Allerdings dürfte die nicht-offizielle Zahl der Notschlachtungen sehr viel höher liegen. Der Grund ist ein eklatanter Arbeitskräftemangel auf den Schlachthöfen und den Fleisch verarbeitenden Betrieben.
Es ist von einer rund 25 Prozent reduzierten Schweinefleischverarbeitung im Land auszugehen, da viele ausländische Mitarbeiter UK nach dem Brexit den Rücken gekehrt haben. Auch der kurzfristige Versuch, ausländische ArbeiterInnen durch eine vereinfachte Einreise und Aufenthaltsgenehmigungen zu locken, hat bislang kaum gefruchtet. Entsprechend ist auch keine Entspannung der Situation in Sicht, so die National Pig Association.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Beteiligung an Corona-Impfung

Sind Sie bereit, sich an der Corona-Impfkampagne zu beteiligen und zu impfen?

Ja, im Impfzentrum.
Ja, im mobilen Impfteam.
Ja, in der „eigenen“ Praxis
Ja, aber nur als „Assistent“
Ja, aber nur gegen eine angemessene Vergütung
Nein