News

14.10.2021: BHV 1 in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen

Nachdem das Bovine Herpes Virus (BHV 1) bereits Anfang 2021 in mehreren Betrieben in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen worden war, ist die hochansteckende Tierseuche nun in Mecklenburg- Vorpommern aufgetreten. Betroffen ist ein Rinderbetrieb in Pasewalk, einem Zuchtbetrieb für Jungkühe, der etwa 1.000 Tiere an mehreren Standorten hält. Die örtlichen Behörden haben ein Drei-Kilometer- Sperrgebiet festgelegt, um die Tierseuche
möglichst schnell einzugrenzen, wie der Leiter des Kreisveterinäramtes, Dr. Holger Vogel, am vergangenen Dienstag erklärte. Die Veterinärbehörden ermitteln in ganz Deutschland sowie in den Niederlanden. Rinderherpes gehört zur großen Gruppe der Herpesviren. Das Virus gilt als hochansteckend und kann bei den Tieren zu Fieber, Fehlgeburten und einer geringeren Milchleistung führen. Für Menschen ist sie ungefährlich.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Zulassungsbedingungen für das Studium der Veterinärmedizin

Sind Sie der Meinung, dass die Zulassungsbedingungen für das Studium der Veterinärmedizin geändert werden müssen?

Aktuell entscheidet hauptsächlich der NC.

Nein, für mich passt das so.
Ich würde mir den Schwerpunkt auf speziellen Praktika wünschen
Ich würde mir den Schwerpunkt auf einem speziell für Veterinärmediziner konzipierten Mediziniertest wünschen.
Alle Bewerber sollten ein Auswahlgespräch führen müssen, das entscheidet.
Mind. 50% der Studienplätze sollten an männliche Bewerber vergeben werden, um wieder mehr Vollzeit-Tierärzte auszubilden.
Das kostenfreie Studium sollte an Vollzeit-Arbeitsverpflichtung für mind. 10 Jahre gekoppelt werden.
Die Breitband-Approbation sollte abgeschafft und dafür mehr auf einen Berufsweg fokussierte Tierärzte ausgebildet werden, z.B. Lebensmittelkontrolle, Veterinäramt, Großtierpraxis, Nutztierpraxis usw.