News

15.06.2021: G7-Länder fordern weitere Untersuchung zum Ursprung der Corona-Pandemie

Auf dem Gipfeltreffen der G7-Länder ist der Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Ursprung von Covid-19 kritisiert worden. Die Staats- und Regierungschefs fordern eine erneute Untersuchung. Die WHO war in ihrem Bericht zu dem Schluss gelangt, dass das Virus Sars-CoV-2 von Fledermäusen übertragen worden ist. Dies zweifeln ExpertInnen an. Sie vermuten, dass den internationalen Experten bei ihrer Untersuchung in China der Zugang zu
möglicherweise heiklen Daten verwehrt worden sei. Die G7-Staaten wollen mit einer weiteren, vertiefenden Untersuchung herausfinden, ob nicht doch ein Laborunfall im Institut für Virologie in Wuhan für die weltweite Pandemie verantwortlich ist. Dafür sei eine „transparente“ und „von Experten geleitete“ Studie notwendig. Der neue US- Präsident Joe Biden geht derweil einen eigenen Weg – er ordnete seine Geheimdienste bereits an, den Ursprung von Covid-19 zu untersuchen.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Praxis

Wie hat sich die Pandemie bei Ihnen in der Praxis zusammengefasst bemerkbar gemacht?

Die Zahl der Neukunden ist merklich angestiegen.
Die Bereitschaft, zum Tierarzt zu gehen, hat zugenommen.
Ich konnte eine Zunahme an Routine- und Vorsorgeuntersuchungen verzeichnen.
Die Tierhalter haben noch mehr über die Preise diskutiert.
Es war eine große Zurückhaltung der Tierhalter spürbar, da sie ihre Tiere nicht ins Behandlungszimmer begleiten durften.
Bei mir hat sich durch Corona nichts verändert.