News

15.06.2021: Zahl der Mega-Sauenhalter wächst

Die Zahl der weltweiten Sauenhaltungen mit mehr als 100.000 Tieren ist im vergangenen Jahr um sechs auf vierzig Betriebe angewachsen. Insgesamt werden allein in diesen Großbetrieben mehr als 16,5 Mio. Sauen gehalten. Wie der jährlichen Rangliste des global agierenden Zuchtunternehmens Genesus zu entnehmen ist, sind fünfzehn der vierzig der „Mega-Sauenhalter“ in China angesiedelt, darunter fünf Neuzugänge. Auf Platz 1 der Rangliste befindet sich die Muyuan Foodstuff Company, die ihren Bestand im vergangenen Jahr um 1,34 Mio. auf 2,62 Mio. Sauen aufgestockt hat.
Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die Wens Group aus China mit 1,8 Mio. Tieren sowie das zu der chinesischen WH-Group gehörende amerikanische Unternehmen Smithfield mit 1,23 Mio. Sauen. Trotz der Corona-Pandemie und der grassierenden Afrikanischen Schweinepest (ASP) konnte die Volksrepublik ihren Schweinebestand auf insgesamt 9,37 Mio. Sauen in Großbeständen ausbauen. Hinter den USA mit insgesamt 3,6 Mio. Schweinen in elf Mega-Unternehmen belegen Brasilien, Russland, Thailand sowie als einzige EU-Länder Frankreich und Spanien die weiteren Plätze der Rangliste.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Praxis

Wie hat sich die Pandemie bei Ihnen in der Praxis zusammengefasst bemerkbar gemacht?

Die Zahl der Neukunden ist merklich angestiegen.
Die Bereitschaft, zum Tierarzt zu gehen, hat zugenommen.
Ich konnte eine Zunahme an Routine- und Vorsorgeuntersuchungen verzeichnen.
Die Tierhalter haben noch mehr über die Preise diskutiert.
Es war eine große Zurückhaltung der Tierhalter spürbar, da sie ihre Tiere nicht ins Behandlungszimmer begleiten durften.
Bei mir hat sich durch Corona nichts verändert.