News

11.06.2021: Online-Umfrage zum Thema Tierwohl in der Nutztierhaltung

Im Rahmen des Projektes „Nationales Tierwohl-Monitoring (NaTiMon)“ wird aktuell eine Online-Umfrage unter der Leitung des Thünen-Instituts durchgeführt. Mittels dieser Umfrage möchten sich die teilnehmenden WissenschaftlerInnen ein Bild über das Interesse der Bevölkerung an verschiedenen Tierwohl-Aspekten machen. Die Antworten auf Fragen zu Haltungsbedingungen, Transport und Schlachtung sowie des emotionalen Befindens von Nutztieren sollen Aufschluss darüber geben, wie groß das Interesse
der Öffentlichkeit als auch von Landwirtschaft und Aquakultur am Tierwohl in der Nutztierhaltung ist. Gefragt wird auch, in welchen Intervallen eine Berichterstattung zum Tierwohl stattfinden sollte, welche Auswirkungen ein Monitoring hätte und in welcher Form sich die Teilnehmenden am liebsten über die Ergebnisse informieren würden. Die von einem 25-köpfigen Team aus acht deutschen Forschungseinrichtungen initiierte Umfrage ist bis Ende Juli 2021 online und alle sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen!

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Praxis

Wie hat sich die Pandemie bei Ihnen in der Praxis zusammengefasst bemerkbar gemacht?

Die Zahl der Neukunden ist merklich angestiegen.
Die Bereitschaft, zum Tierarzt zu gehen, hat zugenommen.
Ich konnte eine Zunahme an Routine- und Vorsorgeuntersuchungen verzeichnen.
Die Tierhalter haben noch mehr über die Preise diskutiert.
Es war eine große Zurückhaltung der Tierhalter spürbar, da sie ihre Tiere nicht ins Behandlungszimmer begleiten durften.
Bei mir hat sich durch Corona nichts verändert.