News - Archiv

31.08.2021: Fortbildung zu Lahmheit und Huf

Es gibt noch freie Plätze in den nächsten Veranstaltungen des Masterstudiengangs Pferdemedizin an der FU-Berlin. Nach Corona bedingtem Onlineunterricht in den vergangenen Monaten finden die kommenden Module wieder live vor Ort und mit praktischen Übungen am Pferd statt. Alle Module können auch einzeln und als Probemodul ohne Immatrikulation gebucht werden. Die nächste Veranstaltung ist am 10./11. September 2021 zum Thema Orthopädie I - Lahmheitsuntersuchung und Huferkrankungen. Es gibt ein interessantes zweitägiges Programm mit Theorieblöcken zu den Themen Lahmheitsuntersuchung und Management
von akuten hochgradigen und von chronischen leichtgradigen Lahmheiten im Hufbereich und außerdem zwei intensive Praxisteile. Im Rahmen des Masterstudiengangs Pferdemedizin, der nur approbierten TierärztInnen offen steht, werden im laufenden Jahr auch noch der Kurs Orthopädie III: Rücken, HWS, Becken, Akupunktur, Chiropraxis angeboten sowie im November der Kurs Erkrankungen der Zähne und der Maulhöhle; Röntgen Kopf und Zähne sowie weiterführende Untersuchungen. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der FU Berlin, die im übrigen auch einen Masterstudiengang Kleintiermedizin anbietet.

Diskussion über die Antibiotikaeinstufung

Wie denken Sie über die von einigen EU-Parlamentsabgeordneten angestoßene Diskussion über die Neueinstufung antimikrobieller Wirkstoffe?

Mehr Informationen zu dieser Problematik finden Sie HIER >>>

Halte ich wegen eines drohenden Therapienotstandes für sehr problematisch und für Tierschutz relevant.
Wahnsinn, dass die Empfehlungen der gestandenen wissenschaftlichen Einrichtungen von Laien angezweifelt werden.
Ich befürworte die neu vorgeschlagene Liste als reine Humanantibiotika, nus so kann Missbrauch in der Tierhaltung vermeiden werden.
Es ist der einzige Weg, den zunehmenden Resistenzen entgegenzuwirken.
Mir ist das egal